Die Welt der Rituale


Studieninformationen Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens / Indologie

(an der Universität Heidelberg)

Indologie im Allgemeinen beschäftigt sich mit Sprachen, Kulturen, Religionen, Literaturen, Philosophien und der Geschichte des indischen Subkontinents. Die Klassische Indologie konzentriert sich auf die alt- und mittelindischen Sprachen, vornehmlich das Sanskrit, und untersucht deren überliefertes Material hinsichtlich religions- und kulturwissenschaftlicher Aspekte. Die Moderne Indologie (Neuere Sprachen und Literaturen Südasiens) widmet sich der modernen indogermanischen (Hindi, Urdu, Bengali) und dravidischen Sprachen (Tamil) und behandelt literatur- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen.

Lehre


Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Freie Universität zu Berlin
Humboldt-Universität zu Berlin
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Ludwig Maximilians Universität München
Philipps-Universität Marburg
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg


Studieninformationen Ethnologie

(an der Universität Heidelberg)

Ethnologie (ehemals Völkerkunde) ist eine beschreibende, theoretisch orientierte und vergleichende Kultur- und Sozialwissenschaft. Forschungsziel ist es, dynamische kulturelle und gesellschaftliche Prozesse, Sinnstiftungen und Handlungskontexte vor allem aus der Sicht der Akteure nachzuvollziehen. Ein Schwerpunkt liegt in der empirisch fundierten Untersuchung von Themen- und Problembereichen der Gegenwart, wie zum Beispiel Migration, Urbanisierung, Globalisierung, Medien und transkulturelle Beziehungen.
Das bedeutendste Verfahren zur Datenerhebung ist die ethnologische Feldforschung und deren Methode der teilnehmenden Beobachtung: Die Teilnahme am Alltag einer fremden Gesellschaft, mit dem Anspruch, sie aus ihrer Innensicht heraus zu verstehen.

Lehre


Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Eberhard Karls Universität Tübingen
Freie Universität zu Berlin
Humboldt-Universität zu Berlin
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Universität Hamburg
Universität Leipzig
Westfälische Wilhelms-Universität Münster


Studieninformationen Judaistik

(an der Universität Heidelberg)

Das Studium der Judaistik hat die Vermittlung und Erforschung der über 3000-jährigen Geschichte von Religion und Kultur des Judentums zum Ziel. Unabdingbar für die Auseinandersetzung mit der jüdischen Religions- und Kulturgeschichte ist die Kenntnis der Quellensprachen des Judentums, insbesondere Hebräisch. Das Studium der hebräischen Sprache möglichst in all ihren Entwicklungsstufen (biblisch, rabbinisch, mittelalterlich, modern) wird als Grundvoraussetzung für die kritische Quellenlektüre angesehen.

Lehre


Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Freie Universität zu Berlin
Johann Wolfgang Goethe-Universität
Universität zu Köln
Universität Bamberg
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Ludwig Maximilians Universität München
Universität Erfurt
Universität Potsdam



Studieninformationen Alte Geschichte und Epigraphik

(an der Universität Heidelberg)

Die Alte Geschichte ist im Fächerkanon der an Universitäten gelehrten Geschichtswissenschaft derjenige Teil, der das „klassische“ griechisch-römische Altertum (Antike) behandelt. Die Alte Geschichte beschäftigt sich – im Unterschied zur Archäologie und zur Ur- und Frühgeschichte – vornehmlich mit den schriftlichen Hinterlassenschaften der Menschen, auch wenn Althistoriker gegebenenfalls auch nicht-schriftliche Quellen auswerten. Die Epigraphik bzw. Epigrafik („Inschriftenkunde“) ist eine historische Hilfswissenschaft, die insbesondere für die Alte Geschichte von Bedeutung ist; sie befasst sich mit Inschriften bzw. Aufschriften auf verschiedenen Materialien wie Holz, Stein, Glas oder Marmor.

Lehre


Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Freie Universität zu Berlin
Humboldt-Universität zu Berlin
Ludwig Maximilians Universität München
Universität Augsburg
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Ruhr Universität Bochum


Studieninformationen Religionswissenschaft

(an der Universität Heidelberg)

Religionswissenschaft beschäftigt sich grundsätzlich mit allen Religionen und religiösen Konstellationen in Geschichte und Gegenwart und strebt eine möglichst wertneutrale Beschreibung der Entstehung und Veränderung religiöser Traditionen anhand empirischer Befunde an. Statt nach der Wahrheit oder Richtigkeit religiöser Aussagen fragt Religionswissenschaft nach der Rolle, die religiöse Menschen für die Kultur und Geschichte ihrer Zeit spielen.
Große religiöse Traditionen wie etwa Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus gehören dabei ebenso zum Untersuchungsspektrum wie regionale historische Entwicklungen (z.B. in der Antike und im Alten Orient) oder aktuelle, zeitgenössische Religionsformen (z.B. New Age und Esoterik). Insofern zählt Religionswissenschaft heute mit zu den diagnostischen Schlüsseldisziplinen für die Lösung brisanter gesellschaftspolitischer Fragen (z.B. nach Fundamentalismus und religiös legitimierter Gewalt).

Lehre


Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Freie Universität zu Berlin
Georg-August-Universität Göttingen
Universität Heidelberg
Ludwig Maximilians Universität München
Universität Hamburg
Universität Tübingen
Universität Potsdam
Universität Bonn





Zur Bildergalerie
 
Suche
Forschungsgebiete Universitäten/Institute Standorte Zeitraum der Berichterstattung